Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
Logo von jptauchen.de

Über neue Beiträge...

werden wir auch künftig auf der Startseite informieren! Es lohnt sich also, ab und zu mal reinzusehen!
© Christian Schoettler - Dominikanische Republik

Besucher:

Besucher gesamt: 118.733
Besucher heute: 12
Besucher gestern: 28
Max. Besucher pro Tag: 96
gerade online: 0
max. online: 48


Bot-Trap-Logo


Divespots Hurghada

Tauchplatzbeschreibungen um Hurghada
  • Godda Abu Ramada Ost und West (10.12.2001 &12.12.2001 & 23.03.2002)
    Einer unserer Lieblings-Tauchplätze um Hurghada. Hier ist die Begegnung mit Krokodilfischen und freischwimmenden Muränen fast vorprogrammiert. Auch Drachenköpfe und Rotfeuerfische sind hier 100 %ig anzutreffen. Ein besonderes Highlight war für mich beim letzten Mal ein freistehender Korallenblock, über den winzig kleine Silberfischchen im Sonnenlicht funkelten! Wahnsinnig schön! Das sind die Momente für mich beim Tauchen, wo ich die ganze Welt vergesse und nur noch genieße. Hier haben wir auch unseren ersten Nachttauchgang absolviert. Dieser Tauchplatz ist dafür geradezu geschaffen!
  • Abu Hashisch (11.12.2001 & 21.03.2002)
    Hier haben wir jedes Mal unseren Fotoapparat dabei. Die Lagune am Ankerplatz ist ein idealer Platz zum Schnorcheln. Im seichten Wasser tummeln sich zahlreiche Blaupunktrochen und Drachenköpfe. Auch eine Schildkröte düste das letzte Mal an uns vorbei, aber ich habe sie trotzdem noch auf Video eingefangen ;-)!
  • Ras Disha Inside (11.12.2001 & 21.03.2002)
    Ein echter „Genießer-Tauchplatz“! Hier sieht man auch mal sonst eigentlich nachtaktive Tiere, wie z.B. die seltenen „Seamoths“ (Seemotten), korrekt heißen sie Zwerg-Flügelroßfische. Auch einzelne große Barakudas haben wir hier schon gesichtet. Beim Aufstieg wurden wir neugierig von einem ganzen Schwarm „Mini-Barakudas“ umkreist, so daß wir es plötzlich sehr eilig hatten, wieder an Bord zu kommen.
  • El Fanadir Nord und Süd (12.12.2001 & 22.03.2002)
    Immer wieder ein toller Tauchplatz mit einem sehenswerten Drop-Off, aber auch zahlreichen Unterwasserbewohnern. Wir haben im März das erste Mal hier eine gebänderte Aalschlange (keine Seeschlange!!!) gesehen. Da zuckt man schon erst mal zusammen! Ein Octopus wurde von gar nicht ängstlichen kleineren Fische attackiert, lies sich aber nicht von seiner Koralle vertreiben. Zwei Pyjama-Nacktschnecken lieferten sich ein „heißes Rennen“ und ein großer Schwarm Glasfische blinkerte mit der Sonne um die Wette.
  • Careless (13.12.2001)
    An diesen Tauchplatz erinnere ich mich immer wieder gern. Wir hatten gleich am Abstieg einen Skorpionfisch, der auf einer kleinen Koralle „thronte. Unmittelbar danach tauchten wir in ein Meer von hunderten himmelblauen Füsilierfischen, die überall rings um uns waren. Wer solch einen Tauchgang schon einmal erlebt hat, weiß, wovon ich rede. Es ist nur noch schön, ein absoluter „Wow-Effekt“!
  • Umm Gamar (13.12.2001)
    Das war einer sogenannter „Gegen-Drift-Tauchgang ;-)) Also ein ziemliches Anpaddeln gegen die Strömung, wobei uns auch das Riff keine wirkliche Hilfe war. Trotzdem haben wir einen riesigen Zackenbarsch in einer kleinen, sicherlich strömungsfreien Nische des Riffs entdeckt, der uns gelangweilt beobachtet hat. Der Glückliche! Auf dem Rückweg sausten wir dann so schnell am Riff entlang, daß wir leider zu spät auf die Bremse traten und uns samt unserem Guide Martina ca. 100 Meter von unserem Schiff entfernt wiederfanden. Da hieß es wieder: Gegen die Strömung! Mist!!!
  • Panorama Reef (14.12.2001)
    Dieses Mal haben wir das Riff von Hurghada aus angesteuert. Na ja, das zeitige Aufstehen lohnt sich aber immer wieder! Unser alter Bekannter, ein großer Napoleon, begrüßte uns gleich beim Abstieg. Böse Zungen behaupten ja, der würde an einem Seil immer hin- und hergezogen! Jürgen hat wieder zahlreiche Fotos für unsere Homepage geschossen, so daß die Tauchgänge für uns eigentlich gar nicht lang genug sein können. Für uns ist das Panorama Riff einer der schönsten Tauchplätze in Ägypten. 
  • Erg Abu Boura (19.03.2002)
    Zum ersten Mal haben wir Ägypten bei völlig bedecktem Himmel erlebt! Auch die Sicht unter Wasser war nicht der Hit! Neben zahlreichen Blaupunktrochen haben wir hier noch zwei Nacktschnecken und eine große Stachelmakrele gesehen. Ein Kaiserfisch schien an uns ziemlich interessiert und verfolgte uns den ganzen Tauchgang! 
  • Aruk Boura (19.03.2002)
    Die schlechte Sicht unter Wasser schien einen ganzen Schwarm Kaiserfische, die sonst nur einzeln auftreten, ziemlich sicher zu machen. So umkreiste uns neugierig eine achtköpfige Gruppe von ihnen. Selbst Martin, unser Guide, war erstaunt. So etwas nennt man eben Glück!
  • Small Giftun (20.03.2002)
    Trotz starker Gegenströmung war es ein schöner Tauchgang, der uns einen Krokodilfisch und sogar eine schwimmenden Octopus bescherte. Eine riesige Meerbrasse (mindestens 1 m ;-)) zog im Blauwasser an uns vorbei.
  • Shaab Sabrina (20.03.2002)
    Dieser Korallengarten sucht in Ägypten seinesgleichen! Für mich der zweitschönste nach Shaab Sheer. Von Riesenkugelfischen, Schwärmen von Wimpelfischen, so zahlreich wie Blumen auf einer Wiese bis zu riesigen Tischkorallen kann man sich dort den ganzen Tauchgang über an der herrlichen Unterwasserwelt erfreuen. Für uns ein Grund, bald wiederzukommen!
MY "Maspiro"

Unser Stammboot in Hurghada ist die "Maspiro" mit direktem Anlegesteg vor der Tauchbasis des Hor Palace Diving Centers.

Mit einem Klick auf das Foto erhält man eine vergößerte, bessere Darstellung in einem neuen Fenster!
MY Maspiro © by Jürgen Pfeiffer

«« Zurück | Nach oben