Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
Logo von jptauchen.de

Über neue Beiträge...

werden wir auch künftig auf der Startseite informieren! Es lohnt sich also, ab und zu mal reinzusehen!
© Christian Schoettler - Dominikanische Republik

Besucher:

Besucher gesamt: 117.174
Besucher heute: 6
Besucher gestern: 34
Max. Besucher pro Tag: 96
gerade online: 1
max. online: 48


Bot-Trap-Logo


Safari 2003 - Marsa Alam - South Tour

Reisebericht Tauch-Safari Süd Tour ab Marsa Alam vom 13.10.2003 bis 20.10.2003

Hier ist nun der Bericht über unsere 2. Tauchsafari im Roten Meer. Angefangen hat alles mit einem Eintrag in Karin Alffs Gästebuch, es folgten viele Mails, einige Anrufe und das Angebot von Karin zu einer gemeinsamen Tauchsafari in Ägypten. Durch Jürgens Hobby, die Unterwasserfotografie, lernten wir dann auch noch weitere Mitglieder aus Karins Team kennen, aber persönlich hatten wir uns vorher noch nicht gesehen. Daher gab es am Münchner Flughafen ein großes Hallo und wir merkten sofort, daß die Chemie stimmt!
Der Flug von München nach Marsa Alam war für uns Frauen sehr entspannend (weil unsere Männer auf den Raucherplätzen sitzen durften) und stressfrei. Nach einem kurzen Transfer zur kleinen, noch im Bau befindlichen Marina in der Nähe des Flughafens konnten wir unser Safariboot entern, die „MS Sherine“. Es war für uns 12 Taucher (IDEAL!) ausreichend und zweckmäßig. Leider gab es einige Dinge, die nicht ganz so glücklich gelöst waren, so zum Beispiel die Leiter zum Sonnendeck, welche kerzengerade nach oben ging. Eine logistische Herausforderung für unsere Gruppe in Bezug auf Getränkenachschub (Ach hätte ich doch eine dritte Hand!) und den Transport der Schlafsäcke und Decken. Selbstverständlich haben wir wieder auf dem Sonnendeck geschlafen, denn unsere Kabine lag leider genau neben dem Dieseltank! Doch was gibt es Schöneres für einen Taucher als über sich den Sternenhimmel, die lauwarme Nachtluft und das sanfte Schaukeln des Bootes, welches ihn in den Schlaf wiegt...hmmmm.....! Das Essen selbst war ausreichend und schmackhaft, die Crew hat sich wirklich alle Mühe gegeben und war jederzeit nett und hilfsbereit beim An- und Abrödeln des Equipments. Die Zeit zwischen den Tauchgängen (gab es die eigentlich???) stand ganz im Zeichen des Erfahrungsaustausches unserer Unterwasser-Fotografen Jens, Burkhart, Thomas und Jürgen.
Unsere „Benjamine“ Jens und Alex absolvierten einen Rebreather-Kurs bei Burkhart und der Rest relaxte oder schmökerte. Der erste Eindruck vom Münchner Flughafen hatte uns nicht getäuscht und so waren wir ständig am Lachen und Erzählen, denn so von Angesicht zu Angesicht ist es schon etwas Anderes als „nur“ übers Internet.
Aber nun zu unseren Tauchgängen. Wir fuhren die Süd-Tour ab Marsa Alam über Shaab Samadai (Dolfin-Reef) bis Wadi Gimal.
Es war die Safari der Nachttauchgänge und deren Highlights, denn sie waren spektakulärer als alle Tagtauchgänge zusammen. Wir bekamen hier Spanische Tänzerinnen, massenhaft Nacktschnecken in allen Größen, ein riesiges Tritonshorn auf der Flucht vor unseren Lampen, angriffslustige Riesenkugelfische, Riesenmuränen und nicht zuletzt unser im Oktober 2002 gesunkenes Safariboot, die MS „Legend“ am Shaab Sharm zu sehen.
Das war für uns „Titanic-Feeling“ pur! Leider waren unsere „Hai-Fans“ auf dieser Tour nicht zufrieden, denn trotz zeitigem Aufstehens kurz nach Sonnenaufgang ließ sich kein Vertreter von ihnen sehen. Ich selbst habe nur kurz einen Hammerhai auf ca. 50 m als „Abwärtsspirale“ gesehen, und das war`s! Dafür wurden wir mit einer Unmenge Napoleons, Koffer- und Kugelfischen, Krokodilfischen, Riesenmuränen und Rotfeuerfischen versöhnt.
Mitunter waren unsere „Verlegenheits-Dives“ (Marsa Shona und Abu Dabab) spektakulärer als alle anderen. In Marsa Shona sichteten wir einen ca. 3 m großen Schwarzpunktrochen, welcher sich wie ein riesiger Teppich über den Meeresgrund bewegte! In Abu Dabab 3 „badete“ ich in einem Riesenschwarm Sardinen, welcher genau auf mich zuschwamm und mich dann in die Mitte nahm. Wahnsinn!!! Als krönender Abschluß unseres letzten Tauchgangs winkte uns noch eine Schildi ein „Auf Wiedersehen“ zu, welches wir gern annahmen.

Fazit: Wieder eine wunderschöne Tour, mit netten Leuten. An dieser Stelle nochmals unseren recht herzlichen Dank an Karin Alff, für ihre perfekte Organisation der Tour. 

"MY Sherine"
Urlaubsfotos
zum Fotoalbum Nr. 11 bitte hier klicken
Icon by M. v. Aesch
Einige Bilder von unserer Safari in Marsa Alam kann man im nachfolgenden Webalbum anschauen.
Hier klicken um zum Webalbum zu gelangen.

«« Zurück | Nach oben