Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
Logo von jptauchen.de

Über neue Beiträge...

werden wir auch künftig auf der Startseite informieren! Es lohnt sich also, ab und zu mal reinzusehen!
© Christian Schoettler - Dominikanische Republik

Besucher:

Besucher gesamt: 117.174
Besucher heute: 6
Besucher gestern: 34
Max. Besucher pro Tag: 96
gerade online: 0
max. online: 48


Bot-Trap-Logo


Seeigel

Die Stacheln des Seeigels sind ein häufiges Mitbringsel von Badeurlaubern und Tauchern/Schnorchlern aus warmen Gefilden. Die meisten Seeigel sind ungiftig, dennoch sind Verletzungen durch ihre Stacheln äußerst schmerzhaft. Beim Versuch, sie zu entfernen, brechen sie fast immer ab. Behandlung: Gegebenenfalls Schmerzmittel und Entfernung herausragender Stacheln, ohne in der Haut zu bohren. Desinfektion gegen Entzündungen (z. B. Jodersatz-Lösung aus der Apotheke). Was kaum jemand weiß: Zitronensäure ist zwar schmerzhaft, löst aber das Kalkskelett der Stacheln auf!
© J. Pfeiffer - Aufnahme Thailand-Khao Lak 2008 - Schwarzer Diadem-Seeigel
© J. Pfeiffer - Aufnahme Thailand-Khao Lak 2008 - Schwarzer Diadem-Seeigel

Buchtip zum Thema

© by BLV
© by BLV
von Dieter Eichler
Taschenbuch, 175 Seiten
BLV Verlagsgesellschaft,
1 Auflage (09/2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3405153352

Kurzbeschreibung:
"Giftige und gefährliche Meerestiere bestimmen, ihr Verhalten kennen und angemessen reagieren: Merkmale und Biologie der Arten, Verbreitung, Gefahren, richtiges Verhalten, erste Hilfe."